News - im Rückblick

Präsentiert von:

    Wer wissen möchte, was in der jüngeren Vergangenheit des VfR so passiert ist, wird auf dieser Seite fündig. Wer noch weiter in die Vergangenheit zurückblättern möchte, kann hier zur Chronik springen: Link zur Chronik

    Hier nun die "News" und "Not so News":

    Trainer Max Samkowez verlängert seinen Vertrag um ein Jahr

    Max Samkowez

    01.05.2024: Bereits in der Winterpause fanden die Gespräche zur weiteren Zusammenarbeit statt. Abteilungsleiter Thomas Pieper schaut auf eine erfolgreiche Spielzeit zurück: "Der Wechsel von Bernd zu Max hat hervorragend geklappt. Die lange Vorbereitung und der immer gute Austausch zwischen Bernd und Max haben sicherlich dazu beigetragen, dass wir einen geräuschlosen Übergang hatten. Das war nach 13 Jahren mit Bernd keine Selbstverständlichkeit. Unsere Spieler haben schon in den ersten Spielen gezeigt, dass sie mit dem Abstiegskampf in diesem Jahr nichts zu tun haben wollen." Der VfR Wilsche/Neubokel freut sich auch in der kommenden Saison mit Max, Co-Trainer Gregor Czwal und Torwartrainer Ingo Friederichs zusammenzuarbeiten. Sicherlich wird auch die Aufnahme und der Umbau des Nachwuchses ein wichtiger Bestandteil der zukünftigen Aufgaben des Trainerteams sein. "Wir wissen, dass wir unser Team in den kommenden Jahren umbauen müssen", so Abteilungsleiter Thomas Pieper

    Thomas Pieper in Club 100 aufgenommen

    27.04.2024: "Laube" bekommt starken Ehrenamtspreis

    Club 100

    Foto: Thomas Pieper und die niedersächsischen Mitglieder des "Club 100" mit Bernd Neuendorf (li.) und Peter Frymuth (re.) sowie dem Landesehrenamtsbeauftragten im NFV, Hermann Wilkens (4. v. li.) und NFV-Mitarbeiterin Andrea Hoffmeister (2. v. re.). Es fehlt: Jürgen Beck.

    Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund stieg am vergangenen Samstag die zentrale Ehrungsveranstaltung für den "Club 100" des DFB, dem in diesem Jahr auch neun  […] Niedersachsen angehören. […]

    Einmal im Jahr laden der DFB und seine Landesverbände 100 Frauen und Männer ein. Und wie heißt es so schön: work hard, party hard. Es wurde ein stimmungsvoller Abend im großen Saal des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund.

    Viele Ehrenamtler*innen leiden unter ausbleibender Anerkennung
    Peter Frymuth ist zuständig für die Belange des Ehrenamtes. Und das sind 470.000 Menschen, die eine feste ehrenamtliche Position in einem Fußballverein betreuen, dazu fast 1,2 Millionen Helfer*innen. Der 67 Jahre alte DFB-Vizepräsident hatte unter der Woche im kicker-Interview die Lage des Ehrenamtes kritisch beleuchtet. In den Ballungszentren seien die Lücken besonders groß, ebenfalls beunruhigt es Frymuth, dass zu viele Ehrenamtler*innen unter ausbleibender Anerkennung leiden. Aber wenn Trainer, Schiedsrichterinnen oder Vorsitzende fehlen, wird es schwer werden, den möglichen EURO-Boom aufzufangen. Peter Frymuth warnt: "Es wäre fatal, wenn eine positiv verlaufende Europameisterschaft im Ergebnis dazu führen würde, dass sich die Wartelisten bei den Vereinen verlängern."

    Gut also, dass es so viele tolle Ehrenamtler gibt. Bei denen bedankte sich aus ganzem Herzen Bernd Neuendorf. Der DFB-Präsident verbrachte den Samstagabend mitten im "Club 100" und sagte: "Auch wenn medial sich oft alles um die Nationalmannschaft dreht, wir repräsentieren als DFB mehr als 20.000 Vereine. Die sind unser eigentliches Kerngeschäft." […]

    Auch der Verein wird nicht vergessen
    So etwas hatte es noch nicht gegeben und immerhin lädt der DFB nun schon seit 1997 zum "Club 100" ein. Davor werden Ehrenamtler*innen in den 264 Fußballkreisen ausgezeichnet. Über die Jahre wurden so 65.000 Urkunden und 45.000 Uhren überreicht. Die besten 100 eines Jahrgangs werden dann mit Begleitung in den "Club 100" und zu einem Länderspiel eingeladen. Auch der Verein wird nicht vergessen und erhält einen Ballsack sowie Minitore. […]

    9. Gifhorner Lauftag mit Rekordteilnahme

    Kidsstart

    21.04.2024: Neuer Rekord beim 9. GF Lauftag: über 900 Starter fanden sich ab 9 Uhr morgens bei recht frostigen Temperaturen kurz über dem Gefrierpunkt in der Flutmulde ein. Den Anfang machten die Marathonis die zu zehnt an den Start gingen. Es folgten Halbmarathon, Bike & Run, die Team- und Firmenläufer, 44 Walker und als Höhepunkt der Bambini und Schülerlauf mit zusammen über 380 Finishern. Alle Teilnehmenden bekam eine Proviant-Tüte und jeder konnte sich seine Urkunde aus dem Netz runterladen. Alles war perfekt organisiert.

    Attraktionen am Rande gab es natürlich auch: ein Parcours zum Triathlon ausprobieren, die Möglichkeit, das Sportabzeichen beim KSB abzulegen oder Pickelball zu testen.

    Auch dieses Jahr sorgten das "Zappeltier", unser Maskottchen, und die Cheerleader des MTV Gifhorn für gute Stimmung sorgten für Zuschauer und Läufer.

     I-Team verteidigt erfolgreich Pokal

    Sportfreunde BS Cup 2024

    20.04.24: Ein langer, toller Sportfreunde-Cup Spieltag ging am Samstag in Braunschweig für uns mit einem super Ergebnis zu Ende.
    Mit zwei Mannschaften gestartet, sind wir mit Mannschaft 2 im kleinen Finale um Platz 3 gelandet und unser anderes Team hat den Pokal erfolgreich verteidigt und den Titel ohne Punktverlust geholt.

    Danke an Rosi Feierabend und Wolfgang Plumeyer für die klasse Präsentation der Teams.

    Rosi Feierabend als Stiller Star geehrt

    Rosi Stiller Star

    16.04.24: Für Dienstagabend hatte die Stadt Gifhorn 500 Vertreter der Vereine und Verbände des Stadtgebiets in die Stadthalle eingeladen. Es war ein "Dankeschön" für die unzähligen Stunden, die die Ehrenamtlichen leisten. In diesem Rahmen wurden auch die besonderen Leistungen in drei Kategorien besonders geehrt. In der Kategorie "Nachhaltige Arbeit einer Person" war das Team der Jugendbetreuer der JSG Gifhorn Nord dabei. Es wurde repräsentiert von Gianni Milano, der der JSG seit 10 Jahre vorsteht. Nominiert in der Kategorie "Einbringung in das gesellschaftliche Leben" war Rosi Feierabend, die für ihr besonders Engagement für die schwachen im Stadtgebiet aufgerufen wurde. Rosis Einsatz, sowohl im inklusiven Bereich des Fußballs der JSG, als auch im Turnen beim VfR machte sie zur Siegerin. Wir freuen uns mit ihr über die von Mathias Nerlich überreichte Auszeichnung!

    Wer Tennisspielen möchte, muss auch walzen können

    Platzbau 2024

    31.03.24: Seit Ostersamstag ist die Tennisabteilung aktiv auf dem Platz: es wurde abgekratzt, geharkt, gelacht, geschaufelt, nivelliert, gewalzt, gewalzt und gewalzt – in der Hoffnung, dass das Wetter mitspielt, damit im Mai wieder ordentlich Tennis gespielt werden kann.

    Menschenkette für Vielfalt

    Ortsbrandmeister hat alles im Blick

    05.04.24: Ca 500 Teilnehmende trafen sich trotz Nieselregens zwischen Wilsche und Neubokel um ein Zeichen für Diversität zu setzen

    Ortsbürgermeister nehmen Pfarrer in die MItte

    Zum Abschluss der Kettenbildung trafen sich ca. 200 Wilscher und Neubokler Bürger auf der Sportanlage des VfR um den Worten beider Ortsbürgermeister und dem Pastor Wittkämper zuzuhören. Wilsche und Neubokel verbindet mehr als nur der VfR Wilsche/Neubokel!
    Jeder "Mitläufer" wurde mit einer Bratwurst und Getränken vom Ortsrat verköstigt - Danke an die zahlreichen Helfer, die mit angefasst haben!

     

    Scheckübergabe durch die Sparkasse C-G-W an Hochwassergeschädigte Vereine

    Scheckübergabe

    Ab dem 24.12.2023 drang immer wieder Wasser durch die Kanalisation in das Untergeschoss des Sportheims ein. Der erste Eintritt erfolgt überraschend, sodass etliche am Boden liegende Sporttaschen, Trikots, Bälle etc. verschmutzten. Das Wasser wurde zwar abgepumpt und die Obermieter durften über Weihnachten kein Abwasser verursachen; trotzdem standen diverse Möbel knöcheltief in einer schwer definierbaren Brühe. Auch nachdem die zentrale Pumpstation an der Alten Poststr. repariert war, schaffte es diese nicht, das Abwasser nach Gifhorn zu schicken - immer wieder drang Wasser ein. Erst die provisorische "permanente" Installation einer Tauchpumpe und die Verlegung der innerhäuslichen Abwasserleitungen schafften gewisse Sicherheit - da war der Schaden aber schon entstanden. Umso mehr freuen wir uns, dass wir aus dem unbürokratisch aufgelegten Fördertopf der Sparkasse mit € 1.500 bedacht wurden um die Schäden auszugleichen - vielen Dank dafür vom VfR!
    Das Foto entstand bei der symbolischen Scheckübergabe vor der Hauptstelle der Sparkasse. Unser Vorstandsmitglied, Dr. Alexander Brensing, steht ganz rechts.

    Gründungsversammlung des JFV Gifhorn e.V. im Sportheim

     JFV Jugendleiter

     Gianni Milano, Vorstandssprecher des JFV Gifhorn (in blau) mit den Jugendleitern der angeschlossenen Vereine - v.l.n.r.: Jörg Fehlhaber (SSV Kästorf), Marcus Schacht (VfR), Maike Günther (MTV Gamsen), Anna Milano (SV Gifhorn).

    02.04.24: Im Beisein der Bürgermeister aus Gamsen, Gifhorn, Kästorf, und Wilsche unterzeichneten die Verantwortlichen des MTV Gamsen, der SV Gifhorn, des SSV Kästorf und des VfR Wilsche-Neubokel die Verträge zur Gründung des JuniorenFörder-Verein Gifhorn e.V. In diesem Verein werden ab 1. Juli 2024 die Aktivitäten der vier Fußball-Jugendabteilungen der Stammvereine zusammengefasst. Insgesamt kümmern sich dann ca. 65 Trainer, Betreuer und Vorstandsmitglieder um die fußballerische Ausbildung und Freizeitgestaltung der fast 500 Kids. Der zukünftige Ligabetrieb wird dann in 32 Mannschaften laufen. Eine C-Jgd. und eine B-Jgd. werden auf Bezirksebene gemeldet. In seinen Einführungsworten reflektierte der frisch bestimmte Vorstandssprecher des JFV, Gianni Milano, die positive Entwicklung der JSG Gifhorn Nord, die die Basis des neuen Vereins bildet. Neu dazugekommen ist mit der SV Gifhorn ein starker Stadtverein mit personellen und räumlichen Ressourcen. Der Chef des JFV hob als einen weiteren wichtigen Aspekt des Zusammenschlusses hervor, dass in einzelnen Jahrgängen nun mehrere Mannschaften möglich sind. Für die Kinder besteht nun die Möglichkeit entsprechend ihrer individuellen Leistungsstärke von der G- bis zur A-Jgd. eingesetzt zu werden – es sollte also jedes Mädchen, jeder Junge zum Einsatz kommen. Insbesondere unter diesem Motto geht auch das Integrative Team von Rosi Feierabend mit den JFV an den Start – hier wird Fußball ohne Leistungsdruck gespielt – jeder kann mitmachen, egal welches Handicap!
    G. Milano nutze das heutige Treffen auch noch einmal dafür, für Mitarbeit im Verein zu werben. Es ist nicht nur die Position des stellvertretenden Kassenwartes noch permanent zu besetzen (Danke an Uwe Piep, dass er noch einmal kommissarisch dabei ist), auch werden engagierte Übungsleitende und Schiedsrichter noch dringend gesucht um die aktuellen Doppelfunktionen zu vermeiden.
    Nach den Grußworten von Ingo Düsterhöft vom SSV Kästorf, der für die beteiligten Stammvereine das Wort ergriff, wünschte auch Jürgen Völke, Ortsbürgermeister aus Kästorf, stellvertretend für die Bürgermeister, dem neuen Verein einen guten Start. Beide wiesen auf die lange Tradition von Jugendspielgemeinschaften in den Nachbargemeinden hin, die in der Vergangenheit mal mehr und mal weniger beständig waren. Die letzte Gemeinschaft, die JSG Gifhorn Nord besteht nun schon 10 Jahre und bildet den Kern des neuen Vereins.
    Seitens des KreisSportBundes wünschte Can Özcan, der nebenbei auch Vorstand beim Nachbarverein JFV Kickers e.V. ist, den neuen KSB-Beitragszahlern viel Erfolg.
    Nachdem auch das neue Logo des Vereins, das die Farben der beteiligen vier Stammvereine reflektiert, von zukünftigen C-Jugendspielern auf den neuen Trikots präsentiert wurde, stand als letzter Tagesordnungspunkt der Gründungsversammlung die Unterzeichnung der Verträge an. Insgesamt waren auf 4 Verträgen 53 Unterschriften einzuholen. Willkommen im Bereich des ehrenamtlich organisierten Sports!
    Die anschließend gereichten Schnittchen und Getränke waren verdient. Selbstverständlich wurden anschließend noch etliche Erfahrungen ausgetauscht.
    Versammlungsraum

     

    Mitgliederversammlung am 22.03.2024

    JHV Teilnehmer 22.03.2024

    22.03.24: Auf der letztjährigen Mitgliederversammlung kündigte der Vorstand an, eine Neufassung der Satzung zu erarbeiten. Diese legte der Vorstand den anwesenden  61 Teilnehmern (von ca. 880 Mitgliedern) nun zur Diskussion und Abstimmung vor. Wie die stellvertretende Vorsitzende, Martina Genzler, ausführte, wird es immer schwieriger, jemanden zu motivieren, in einem gemeinnützigen Verein Verantwortung zu übernehmen, was zum Teil auch an dem immer dichter werdenden Reglungsdickicht der Öffentlichen Hände liegt.

    Entsprechend der neuen Satzung wird der VfR zukünftig durch einen bis zu fünf Personen umfassenden Kernvorstand, verantwortlich nach § 26 BGB, sowie bis zu drei weiteren Fachvorständen repräsentiert. Die sportliche Gestaltung der Vereinsarbeit obliegt weiterhin den einzelnen Abteilungen; z.T. mit eigenen Vorständen, die das Rückgrat des Vereins darstellen. Bedingt durch ein gesellschaftspolitisch immer spannungsreicheres Umfeld, hat der Verein der Satzung auch eine Präambel vorangestellt, die u.a. explizit Bezug auf die freiheitlich demokratische Grundordnung nimmt. Dies soll aktuellen und potentiellen Mitgliedern als Richtlinie dienen und ausdrücken, dass der VfR anderen Ansichten entgegen tritt und gegebenenfalls ein Ausschluss aus dem Verein droht.

    Es wurde nicht nur organisatorisch eine Wende eingeleitet - auch wurde die Abspaltung der Fußball Junioren beschlossen, um zusammen mit dem MTV Gamsen, dem SSV Kästorf und der SV Gifhorn den JuniorenFörderVerein (JFV) Gifhorn e.V. zu gründen. In diesem sind dann zukünftig die 500 Kids der vier Vereine zusammengefasst.

    Die Kassenprüfer bescheinigtem dem Vorstand eine saubere Kassenführung und eine solide Finanzlage. Trotzdem wurde im Jugendbereich des Fußballs und des Hauptvereins eine leichte Beitragsanhebung notwendig. Die Triathlon Abteilung passte ihre Beiträge aufgrund gestiegener Verbandsbeiträge an.

    Martina Genzler, amtierende stellvertretende Vorsitzende, ging in ihrem Situationsbericht, auf die Besonderheiten des vergangen Geschäftsjahres ein:
    • Ehrungen verdienter Mitglieder durch den Bundespräsidenten, durch den Nieders. Fußballverband, interne Abteilungen sowie durch den Hauptvorstand.
    • Etablierung von Kids-Zumba, Gesundheitssport, Yoga und Triathlon.
    • Kinderturnen und Seniorensport weiterhin sehr beliebt.
    • Ausweitung der Arbeit im Inklusionsbereich durch Teilnahme von Mitgliedern der Parkinson Selbsthilfegruppe am Tischtennis Training.
    • Mitorganisation des 9. Gifhorner Lauftags und der 1. Gifhorner Firmenolympiade.
    • Durchführung des Wilscher HandwerkerCups im Rahmen der Sportwoche
    • Erhebliche Aufwertung des Maschstadions durch die Stadt Gifhorn.
    • Abermaliges und wiederholtes Eindringen von Abwasser durch die Kanalisation in den Umkleidetrakt des Sportheims.
    • Erfolgreiche Trainerwechsel bei den Fußball Herrenmannschaften und neue Übungsleitende in der Gymnastik-, Lauf- und Kinderturnabteilung.

    Dienstag, 13. Februar 2024
    Fastnacht beim VfR

    Fastnacht 2024 Integrative Gruppe

    Natürlich geht’s auch Fastnacht beim VfR rund! Rosi und Dana haben für unsere integrative Gruppe mal wieder einen anspruchsvollen Parcours aufgebaut, der im Kostüm absolviert werden muss - alle hatten super Spaß dabei. Entsprechende Belohnung durfte natürlich nicht fehlen – dafür sorgten auch die Eltern – Danke Rosi und Dana!!!!

     

    Montag, 12. Februar 2024

    Rosenmontag beim VfR - Teil 2

    Rosenmontag 2024 Zumba

    Zumba-Kids® ohne Fasching??? Auf keinen Fall – diesen Spaß lässt sich Ute nicht nehmen!! Und alles ist sicher: "Der Bulle von Tölz" sichert die Kolonne
    Unsere Zumba-Kids Gruppe wächst ständig – wir sind froh, dass wir Ute Missfeldt dabei haben, die die Kids so begeistert, dass immer wieder eine Freundin zum Schnuppern mit gebracht wird.


    Rosenmontag beim VfR - Teil 1

    Rosenmontag 2024 Rosi-Sport

    Fasching in Wilsche??? Na Klar!!! Beim Rosi-Sport darf die Faschingsfeier nicht fehlen. Unsere Kids hatten am Rosenmontag viel Spaß in der Halle des Wilscher DGH. Rosi Feierabend und Dana Krause waren auf alles super vorbereitet – alles stand bereit, als die Jecken die Halle stürmten!

     

    Sonntag, 11. Februar 2024 - 22:42 Uhr
    Spartenversammlung Lauf- und Triathon Sparte

    2024 Spartenvers. Laufen

    Am Freitag trafen sich unsere Läufer und Triathleten in Svens Schützen-Wiese zur Mitgliederversammlung über das Jahr 2023. Der Spartenvorstand freute sich, dass die Hälfte der aktuell 80 Mitglieder anwesend war. Stefan Hölter führte locker durch die Versammlung und ließ ein ereignisreiches Jahr Revue passieren. Der Ausblick auf 2024 hörte sich mindestens genauso anstrengend an.
    Nachdem Kassenwart Andi Freise durch den Bericht der Kassenprüfer entlastet wurde, stand auch einer Wiederwahl des Vorstandes im Block nichts entgegen. Dem Vorstand gehören weiterhin Stefan Hölter, Andi Freise, Martina Genzler und Felix Thielemann an. Für die Triathlon-Abteilung, die sich weiterhin sehr positiv entwickelt, gab Felix den Rückblick und den Blick nach vorne. Er freut sich auf eine Startgemeinschaft mit dem MTV Gifhorn in der Landesliga.
    Pünktlich um 20 Uhr gab es eine Unterbrechung, die mit leckerem Grünkohl locker überbrückt wurde. Danach wurden die Teilnehmer des GF-WOB LaufCups geehrt: Die Sparte ist stolz, dass 7 Damen und 17 Herren partizipiert hatten. Zum Abschluss präsentierte Wolfgang Freier die MTB AG, die er seit fast 10 Jahren in der IGS Sassenburg durchführt, bevor Stefans traditioneller Jahresrückblich über den Monitor flimmerte.

     

    Samstag, 27. Januar 2024 - 10:30 Uhr
    Spartenversammlung der Fußballer

    2024 Spartenvers Fußball

    Am Freitagabend trafen sich die Mitglieder der Fußballsparte im Spotheim. Glücklicherweise konnte auch die Toiletten wieder genutzt werden, nachdem, Verein und Stadtverwaltung seit Heiligabend mit Rückstauproblemen zu kämpfen hatten. Erst am Montag wurde das Kellergeschoss gereinigt, nachdem eine provisorische Lösung auch für die Bewohner des Obergeschosses installiert wurde.
    Ein Hauptpunkt der Tagesordnung war der Situationsbericht des Vorstands, in dem auf ein erfolgreiches Jahr zurück geschaut wurde. Das Jahr war geprägt durch Trainerwechsel in allen Mannschaften. Marcus Schacht, unser Jugendwart und gleichzeitig Mitglied in der JSG Gifhorn Nord hob in seinem Bericht die Leistung der C- Jugend (Jg. 2008/9) heraus, die nach dem Aufstieg in die Bezirksliga einen Durchmarsch an die Spitze hinlegt. Für diese Leistung wurde sie als Mannschaft des Jahres vor der Versammlung ausgezeichnet. Das sie die Fairnesstabelle im gesamten Bezirk Braunschweig anführen und im letzten Jahr neben Kreismeister auch Pokalsieger waren blieb nicht unerwähnt.
    Als Fussballerin des Jahres wurde Lena Diers für ihre langjährige Unterstützung der Frauenmannschaft ausgezeichnet. Wenn es um organisatorische Dinge neben dem Platz geht, ist sie genauso verlässlich wie auf dem Platz, wo sie sich durch Schnelligkeit und Kampfgeist heraushebt. Mit nun 80 Jahren hat sich Jochen Somnitz den Ruhestand verdient. Er wurde zusammen mit Christian Ketter für seinen Einsatz in der Bratwurstbude geehrt.
    In einen gesondertenTagesordnungdpunkt wurde die Sparte über die Gründung eines Juniorendfördervereins informiert. Die Verträge hierzu wurden an ein Rechtsanwaltsbüro übergeben. Als nächstes müssen die Mitgliederversammlungen des MTV Gamsen, des SSV Kästorf, der SV Gifhorn und des VfR Wilsche-Neubokel dem Abspaltungsvertrag zustimmen, bevor der JFV Gifhorn e.V. zur Saison 2024/25 antreten kann.
    Zum Plichtprogramm einer Versammlung gehören auch Wahlen. Alle Vorstandsmitglieder die zur Wahl standen, wurden einstimmig wiedergewählt. So kann sich Spartenleiter Thomas Pieper auf ein bewährtes Team verlassen.

     

    Donnerstag, 28. Dezember 2023 - 10:23 Uhr
    Cup der Besten

    2023 Cup der Besten

    Was für ein Jahresabschluss für unser VfR TEAM um unseren Trainer Max Samkowez. Bei der Neuauflage des Cup der Besten ging es gleich bis ins Finale Mit den VfR Hallenfüchsen muss immer gerechnet werden, so sahen es auch die zahlreich vertretenen VfR Fans in der Halle des Sportzentrum Süd. Mit 0:2 mussten wir uns im Finale leider gegen den SSV Kästorf geschlagen geben.

     

    Donnerstag, 28. Dezember 2023
    Masch(see) Stadion

    2023 Abwassereinbruch

    Weihnachten am Sportheim... Die Seen-Platte um Wilsche herum wächst stündlich - auch auf dem A-Platz steht erstmalig Wasser.
    Trotzdem die Rückstauklappe ganz gut funktioniert hat, haben wir sehr ungebetenen Besuch empfangen müssen. Aus den beiden Duschräumen quollen es über bis in den Flur und die die Nebenräume im Keller - wieder mal...

     

    Sonntag, 17. Dezember 2023 - 23:48 Uhr
    Advents-Crosslauf

    AdventsCrosslauf 2023

    Am Samstag fand in Wilsche der Advents-Crosslauf statt. Gelaufen wurde die „Preußische Meile“, was etwa 7,5 km entspricht. Unterwegs waren 36 reguläre Läufer und ein Weihnachtsmann (Marcus Zeinert :-) Es gabt zwei Auswertungen: eine normale Auswertung nach Zieleinlaufliste und eine Auswertung, die alters- und geschlechtsbereinigt war. Die Siegerehrung erfolgte nach der zweiten Methode. Der Sieger kam vom VfB Fallersleben. Rainer Morgenthals altersbereinigte Zeit in der AK 55 wurde mit 25:31 Minuten ermittelt - tatsächlich gebraucht hat er für die Meile 31.26 Minuten.
    Schnellster Läufer mit 29:59 Minuten war Tom Macht vom VfR Wilsche-Neubokel - Gratulation!

     

    Samstag, 11. November 2023 - 12:03 Uhr
    Wilscher stark vertreten bei NFV Ehrungen

    Die Kreissieger des Ehrenamtspreises im Kreis Gifhorn: Hervorgehoben v.l.n.r.: Herbert Schacht, Thomas Pieper, Rosi Feierabend.

    Im Juni nominierten wir unseren Fußball Spartenleiter Thomas Pieper, den meisten besser bekannt als "Laube", für den DFB Ehrenamtspreis 2023. Am Freitag, 10.11.23, wurde er für seine Leistungen, insbesondere auch während der Pandemie, geehrt. Ihm und seinen Vorstandskollegen ist zu verdanken, dass der VfR ohne Mitgliederschwund durch die Pandemie gekommen ist. Hier (aber nicht nur hier) wirkte er oft im Hintergrund. Ganz offensichtlich ist sein Wirken zu sehen, wenn man auf der Terrasse des Sportheims steht und auf das umliegende Grün schaut. Eine Anlage, die so gut in Schuss ist, setzt extrem viel Engagement voraus.
    Auch dafür wurde Thomas in den DFB "Club der 100" aufgenommen. Diese besondere Auszeichnung bekommen lediglich neun Niedersachsen, die von der NFV Jury ausgewählt wurden. Die Club 100-Mitglieder fahren auf Einladung des DFB im April 2024 zu einem zweitägigen Event in das Deutsche Fußballmuseum nach Dortmund. Zusätzlich erhalten sie zwei Karten für den Besuch eines Länderspiels der Nationalmannschaft ihrer Wahl. Auch für den VfR gibt's etwas: 2 Minitore plus Bälle.
    Aber nicht nur Thomas wurde geehrt, auch Rosi Feierabend würde mit der Silbernen Nadel ausgezeichnet, die sie für 10 Jahre Arbeit im NFV bekam. Aktuell ist sie auf Kreisebene für den Mädchenfußball verantwortlich.
    Herbert Schacht, ebenfalls aus Wilsche, wurde für sein Engagement im Schiedsrichterwesen geehrt. Viele Jahre war er Obmann. Aktiv ist er allerdings für den TuS Müden-Dieckhorst.
    Die Ehrung fand in den Räumlichkeiten der Privatbrauerei Wittingen statt.

     

    Sonntag, 17. September 2023 - 22:49 Uhr
    18. Wilscher FunRun

    FunRun 2023

    Bei bestem Wetter führte unsere Laufsparte einen super organisierten FunRun über 10 km durch. Die allgemein gute Stimmung wurde noch besser durch die vielen Kuchen, die im Sportheim angeoten wurden. Der Lauf geht in die Wertung für den Laufcup Gifhorn-Wolfsburg ein
    Damit niemand von den 147 Läufern vom rechten Weg abkam, half die Wilscher Feuerwehr mit zahlreichen Streckenposten aus.
    Als erster erreicht das ehemalige VfR Ausnahmetalent Steffen Hannich nach 33:45 min die Ziellinie. Erfolgreich war Steffen ebenfalls mit der Biathlon Mannschaft des USK-Gifhorn, bei den Deutschen Biathlon Meisterschaften vom 8.-10. 09. in St. Andreasberg im Harz. Hier holte er Gold im Massenstart für das USK-Gifhorn holte.
    Schnellste Frau war Dorit Wellman vom Team Waggumer Holz mit 39:42 Min.
    Bevor der Fußballnachmittag im Maschstadion startete, waren die Läufer schon wieder verschwunden.

     

    Sonntag, 10. September 2023 - 00:04 Uhr
    Rosi Feierabend vom Bundespräsidenten geehrt

    Rosi Empfang Bundespräsident 2023

    Einmal im Jahr werden von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ums Ehrenamt verdiente Bürger in den Park des Schlosses Bellevue eingeladen.
    Mit dem Bürgerfest würdigt der Bundespräsident die Menschen in Deutschland, die mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement zu einer starken Zivilgesellschaft beitragen. Er dankt damit allen Ehrenamtlichen, die gesellschaftliche Herausforderungen annehmen und sich für andere Menschen einsetzen. Nachdem es wegen der Corona-Pandemie zweimal ausgefallen war, hat der VfR für 2023 unsere Abteilungsleiterin für Kinderturnen nominiert. Wenn das Vorgenannte auf jemanden zutrifft, dann auf Rosi.
    Zuerst begleitete sie ihre Söhne zum Kinderturnen und Fußballtraining. 1997 stieg sie als Übungsleiterin beim Kinderturnen selbst mit ein, 2006 wurde sie Abteilungsleiterin. 2010 übernahm sie die Co-Leitung des Jugendfußballs im VfR, war Gründungsvorstand der JSG GifhornNord und rief 2015 die im weiten Umkreis einmalige Integrationsfußballmannschaft ins Leben. Nebenbei ist sie noch Koordinatorin im NFV-Kreis Gifhorn für Mädchenfußball. Die Liste ihrer Aktivitäten ist damit noch lange nicht vollständig, auch könnten noch diverse Auszeichnungen auf Orts, Stadt und Kreisebene aufgezählt werden. Das würde aber den Rahmen dieses Blogs sprengen.
    Liebe Rosi, herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung – wir sind stolz, dich bei uns dabei zu haben!

     

    Donnerstag, 31. August 2023 - 23:44 Uhr
    1. Gifhorner Firmenolympiade

    1. FirmenOlympiade 2023

    Am Samstag 2. September um 16 Uhr ist es so weit: Die 1. Gifhorner Firmenolympiade startet im Mühlenmuseum. Teams von Gifhorner Firmen und Organisationen treten gegeneinander an.
    Absolviert werden müssen: 4,8 km Laufen, 9,5 km Radfahren und Mehlsackweitwurf (12 kg)
    Geehrt werden neben den Plätzen 1-3 auch das jüngste Team, das kreativste Team und das Team der Herzen (die letztplatzierten)
    Gesponsert wird das Event von Glasbau Lehner, Gifhorn; AOK Niedersachsen - Die Gesundheitskasse; CENTURY 21 Immo-BIEL Gifhorn; Egger Holzwerkstoffe Brilon; Metallbau Moehring, Gifhorn;
    Oberflächentechnik Südheide, Gifhorn; RAUMConcepts, Gifhorn

    Montag, 14. August 2023 - 12:04 Uhr
    Erfolgreiche Sportwoche ist vorbei

    Sportwoche 2023 vorbei

    Zum Abschluss einer gelungen Sportwoche gab es am Sonntag ein Unentschieden, eine Niederlage und 3 Punkte (s. oben).
    Wir bedanken uns, neben den für das Wetter Verantwortlichen, bei allen Mannschaften, Sponsoren, Förderern, Zuschauern, Fans und vor allen bei unseren fleißigen Helferinnen und Helfern sowie einem unermüdlichen Fußballvorstand für eine tolle Sportwoche 2023. Auch ein großes Dankeschön an unsere JSG Gifhorn NORD, die ein Tournier der Extra-Klasse ausgerichtet hat.

    Samstag, 12. August 2023 - 23:25 Uhr
    Jugendfußballtag der JSG Gifhorn NORD

    Jugendtag 2023

    Im Rahmen der Sportwoche der VfR Fußballsparte fand am Samstag der Jugendtag statt. 30 Mannschaften spielten bei wechselhaften Wetter auf der Wilscher Anlage.
    Viel Arbeit investierten die Verantwortlichen der JSG und der Wilscher Fußballsparte in die Vorbereitung – was durch einen reibungslosen Ablauf belohnt wurde.

    Samstag, 12. August 2023 - 23:01 Uhr
    VfR verteidigt erfolgreich den HandwerkerCup

    HandwerkerCup 2023

    In einem spannenden Finale setzte sich das Team von Max Samkowez am Freitag gegen die SV Gifhorn mit 3:2 vor gut besuchten Rängen durch.
    Schon in der Gruppenphase am Donnerstag sahen über 350 Zuschauer spannende Spiele um den Einzug ins Finale des HandwerkerCups. Unsere I. Herren setzte sich gegen den MTV Gamsen (0:0) und die SV Calberlah (3:0) in der Gruppe A durch. In der Gruppe B überzeugte die SV Gifhorn mit Siegen gegen TuS Müden D. (2:0) und den SV Westerbeck (3:0).
    Vor dem Finale am Freitag startet das Testspiel unserer II. Herren gegen die SG WedesWedel-Wedelheine – das sie souverän mit 5:0 für sich entscheiden konnten. 

     

    Dienstag, 13. Juni 2023 - 18:18 Uhr
    Special Olympics Fackellauf startet in Wilsche

    Special Olympics 2023

    Vom 17. bis 25. Juni 2023 finden die Special Olympics World Games in Berlin statt – und damit erstmals in Deutschland. Damit verbunden ist auch das größte inklusive Kommunalprojekt Deutschlands: „170 Nationen – 170 inklusive Kommunen“ oder auch „Host Town Programm“ genannt. Und Gifhorn ist dabei. Unser Fackellauf startet am 13. Juni um 17 Uhr im Wilscher Maschstadion, wo sich eine Gruppe unserer Laufsparte und Freunde laufend oder radfahrend auf den Weg zum Tankumsee machten. Rosi Feierabend mit ihrer inklusiven Turngruppe und etliche Wilscher Bürger verabschiedete den Tross, der von einem Fahrzeug des Landkreises begleitet wurde.
    Offizieller Start der "Flame of Hope" ist dann in Fürstenwalde bei Berlin am 14. Juni. Bis zum 17. Juni wird die Fackel dann von 100 internationalen Läufern und Läuferinnen kreuz und quer durch Berlin getragen.
    Am 17. Juni wird die Flamme der Special Olympics World Games bei der Eröffnungsfeier im Berliner Olympiastadion feierlich entfacht.

    Sonntag, 11. Juni 2023 - 22:36 Uhr
    VfR verabschiedet Bernd Huneke nach 13 Jahren

    Abschied Bernd Hunecke

    am 10.06. verabschiedet die Fußballsparte ihren Trainer der 1. Herren, Bernd Huneke, mit einem Spiel der 1. Herren gegen ein Wilscher All-Star Team (3:1). Entsprechend dem langen Wirken von Bernd beim VfR fielen auch die Abschiedswort etwas umfangreicher aus. Neben Frank Stüwe von Hauptvorstand und Jens Steinbach als Spartenvertreter, verabschiedeten auch unsere drei Bürgermeister aus Gifhorn, Wilsche und Neubokel den Cheftrainer. Matthias Nerlich, Uwe Weimann und Jan-Henrik Steffenhagen charakterisierten ihn treffend und plauderten persönliches aus. Als letzter Redner bedankte sich Alex Wakengut (Foto) für die 1. Herren-Mannschaft. Alex blickte kurz auf die letzten 9 Jahre zurück, die er unter Bernd Kapitän war. Als die Hauptperson endlich seine Schlussworte an die ca. 200 versammelten Gäste richten konnte, weinte sogar der Himmel – aber der ergiebige Platzregen konnte der Stimmung keinen Abbruch antun. Mit Currywurst und Herrenhäuser wurde bis spät in die Nacht hinein gefeiert.